Ist Briefeschreiben zeitgemäß?


Immer wieder werde ich gefragt, warum ich das Schreiben so liebe. Auf diese Frage möchte ich euch heute Antwort geben.

Nachdem es aber einige Gründe sind und es zum Thema Handschriftliches viel Interessantes zu berichten gibt, werde ich euch von Zeit zu Zeit mehr davon schreiben.

Aber lasst mich heute einmal damit beginnen.....

Erster und wohl wichtigster Grund für mich, warum ich so viele Briefe schreibe: Es bereitet mir immense Freude

Ich liebe schon seit jeher das Schreiben an sich, diese innere Ruhe und Zufriedenheit, die ich empfinde, wenn ich meine Gedanken nur einer Person widme und meine Worte dann zu Papier bringe. Dieses Gefühl ist sehr intensiv und macht mir viel Spaß.


Das Briefeschreiben ist Ausdruck meiner Lebenseinstellung.

Ich schätze Emails und ich finde sie sehr nützlich für den schnellen Infoabgleich mit jemandem oder um mal zeitgerecht zu einer wichtigen raschen Information zu kommen.

Ich habe aber nicht das Gefühl bei dieser Art der Schnelllebigkeit immer Schritt halten zu müssen.

Beim Schreiben ist halt gerade das Langsame das Schöne und die Zeit, die ich mir für meine Gedanken und die Gestaltung nehme.

Manche mögen es für konservativ halten, mir gefällt es aber. Das Echo, das ich aufgrund meiner Briefe bekomme, beflügelt mich und bestärkt mich in meiner Haltung, an meiner Liebe für Handschriftliches festzuhalten.

Briefe schreiben ist persönlich

Handgeschriebene Kommunikation hat Stil und konkurriert nicht mit maschineller Nüchternheit in Form eines Emails oder SMS. Briefe an Menschen, die mir wichtig sind, transportieren genau das Gefühl, das ich beim Briefeschreiben habe. Je nach Stimmung und Anlass wähle ich eine meiner Handschriften aus, welche meist Freude ausdrückt und den Empfänger überrascht.

Ausdruck der Wertschätzung

Ein handgeschriebener Brief, der aufwändig verfasst wurde, vermittelt Wertschätzung und ist Zeichen von Freundschaft oder auch Zuneigung, schlägt damit jede sachlich verfasste Email.

Ein handgeschriebener Brief hat einfach mehr Stil

Wohl niemand würde sich vorstellen können, zu bestimmten Ereignissen eine SMS zu versenden….womöglich mit einem Trauer-Smiley oder dergleichen. Manche Anlässe verlangen eine stilvolle Kommunikationsform und ein Kondolenzschreiben hat für mich eben die Erfordernis der Handschrift.

Alte Briefe haben etwas Sentimentales und bringen schöne Erinnerungen zurück

Ein Brief wird vom Postkasten abgeholt, in Händen gehalten, ob einer schönen Handschrift und einer wohldurchdachten Briefmarke bewundert, geöffnet, womöglich der Duft eines Parfums gleich in die Nase steigend, eines edlen Papieres wegen „befühlt“, einmal gelesen…..mehrmals gelesen, sorgsam als Schatz verwahrt, aufgehoben, nach Jahren wieder hervorgekramt und in Erinnerungen schwelgend aber und abermals gelesen und durchlebt.

Einfach ein schönes Gefühl...... vielleicht kennt ihr das auch, wenn ihr noch irgendwo solch einen Brief von einem lieben Menschen aufbewahrt habt.


Die Kombination Brief, Schrift, schöne Papiere und Tinten

Ich mag die vielen Ausdrucksmöglichkeiten der Schrift mit farbenprächtigen Tinten und Materialien. Kombiniert mit einem schönen Briefpapier oder für einen ganz speziellen Anlass auch mal ein handgeschöpftes Büttenpapier, das lässt mein Herz höher schlagen.

Briefe von Hand geschrieben sind trendig

Handwerkliches befindet sich im Aufwärtstrend. Es ist dieser Wunsch nach Natürlichem und Bodenständigem, der die Menschen wieder den richtigen Wert eines zu 100 % per Hand geschriebenen Briefes erkennen lässt.

Wenn jetzt noch jemand daran zweifelt, dass Briefeschreiben zeitgemäß ist und schön sein kann, der sollte einfach einmal eine Füllfeder zur Hand nehmen.

Beim einen oder anderen kommt da natürlich ein Gedanke von „meine furchtbare Handschrift kann ja sowieso keiner lesen“ auf, das macht gar nichts. Beim Briefeschreiben ist das Gefühl und die Gedanken, die du damit transportieren möchtest, sicherlich wichtiger.

Probiert es wieder einmal aus und freut euch darauf, welche Rückmeldungen ihr erhalten werdet…..

Und für all´ diejenigen, die kaum mehr Zeit für Handschriftliches haben und mit einer schwer leserlichen Handschrift kämpfen, gibt´s ja uns von „Wunschbriefe“ mit einer großen Auswahl an schönsten Handschriften für all´ eure Feierlichkeiten und Anlässe.

Was habt IHR zum Thema „Briefe und Handschrift“ zu sagen? Schreibt mir und berichtet mir über eure Erfahrungen. Wenn es Dinge gibt, die euch näher interessieren, lasst es mich wissen.

Ich freue mich auf eure Gedanken und Inputs,

Elke

Merken

#Gründe #Briefe #Handschrift #Schriften #Wertschätzung #trendig #handgeschriebeneBriefe

70 Ansichten

© 2016 - 2020 Wunschbriefe.at

Elke Wunsch
Werkstatt für Kalligrafie & Handlettering

Rainleiten 2
A-8045 Graz

Österreich

Tel: 0043/660/6867062

Email: office@wunschbriefe.at

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Widerrufsrecht


 

Artikel (Partner-Links)

 

Alle mit (*) gekennzeichneten Links sind Partner-links. Wenn du über den Link einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision als Guthaben für meinen nächsten Einkauf. Du bezahlst aber nicht mehr für den Artikel, unterstützt mich allerdings bei meiner Arbeit, sodass ich wieder neue Materialien einkaufen kann. Dafür sage ich ganz herzlich Danke.